Günstig mobil ins Netz: Aktuelle Datenflatrates für Tablet-PCs

Morgens in der U-Bahn die Nachrichtenlage checken, mittags ein paar Videos im Netz anschauen und am Abend aus einem Restaurant den neuesten Facebook-

Ein mobiler Internetzugang für den Tablet-PC muss nicht teuer sein (Bild: thinkstock)

Ein mobiler Internetzugang für den Tablet-PC muss nicht teuer sein (Bild: thinkstock)

Status posten – mit einem Tablet-PC macht das richtig Spaß. Allerdings geht das nur mit einem mobilen Internetzugang. Teuer muss der nicht sein, denn die Mobilfunkunternehmen bieten Pauschaltarife an. „Finanztest“ hat aktuelle UMTS-Daten-Flatrates verglichen und günstige Pauschalen für mobile Computer ermittelt. Die Ergebnisse im Überblick:
Preispauschalen für feste Datenmengen, also UMTS-Daten-Flatrates, sind die beste Wahl für mobile Surfer. Stiftung Warentest hat in einem Test für drei unterschiedliche Nutzertypen günstige Angebote ermittelt:

Normalnutzer, denen eine monatliche Datenmenge von einem Gigabyte genügt, sind bereits mit zehn Euro im Monat dabei.

Vielnutzer mit einem Datenbedarf von fünf Gigabyte müssen nicht mehr als 16 Euro ausgeben.

Gelegenheits-Surfer sind schon ab 1,99 Euro mobil.

Um die Angebote vergleichbar zu machen, hat Stiftung Warentest die Preise für Guthaben- und Laufzeittarif auf 24 Monate hochgerechnet und daraus die Durchschnittskosten pro Monat ermittelt.

Aldi hat bei Vielnutzern die Nase vorn
Die günstigste Datenflatrate für Tablet-Vielnutzer bietet im Test „Aldi Talk“ im E-Plus-Netz mit dem Tarif „Aldi Talk 30 Tage Internet-Flatrate“. Die Pauschale kostet monatlich 14,99 Euro, hinzu kommen Einmalkosten von 12,99 Euro. Dafür bekommt der Nutzer jeden Monat fünf Gigabyte Datenvolumen. Bleibt der Kunde zwei Jahre lang bei diesem Tarif, liegen seine durchschnittlichen Kosten pro Monat bei 15,53 Euro. Die nächstgünstige Variante ist die „MoobiAir Datenflat“ von o2, die sich monatlich auf 17,50 Euro beläuft (plus Einmalkosten von 25 Euro). Bei 24 Monaten Laufzeit, die obligatorisch sind, kommt der Kunde auf monatliche Durchschnittskosten von 18,54 Euro.

Breites Angebot für Daten-„Normalos“
Tablet-Nutzer, denen eine Datenmenge von einem Gigabyte im Monat ausreicht, finden laut Stiftung Warentest das günstigste Angebot bei 1&1. Kunden müssen sich zwar 24 Monte lang binden, zahlen dafür im Monat aber nur 9,99 Euro, Einmalkosten gibt es nicht. Wenn sich der Kunde nicht auf einen längeren Nutzungszeitraum festlegen will, bleiben ihm die Datenflatrates „fastsim“ (D2), „maxxim data“ (o2), „Phonex“ (D2), „simply data“ (D2), „surf.Royal“ (o2) und „Weltbild Mobil“ (o2). Bei allen liegen die monatlichen Durchschnittskosten bei 10,99 Euro plus Einmalkosten von 24,95 Euro – allerdings nur, wenn die Tarife auch 24 Monate lang genutzt werden.

Für Gelegenheitssurfer, die nur ab und zu mit dem Tablet ins Internet gehen, eignet sich daher eine Stunden- oder Tagesflatrate. Hier bietet „AldiTalk“ eine günstige 24-Stunden-Variante: eine Flatrate mit einem Gigabyte Datenvolumen. Der Kunde zahlt einmalig 12,99 Euro und dann für jeden Tag 1,99 Euro.

Lesen sie auch: Die wöchentliche Gadget-Top-5

Zweite Karte, SIM-Wechsel oder mobiler Hotspot?
Hat sich der Kunde für eine Datenflatrate entschieden, bekommt er von seinem Mobilfunkanbieter eine SIM-Karte zugeschickt. Es ist die gleiche, die auch im Smartphone steckt. Sie wird in das Tablet eingesetzt – und schon kann das mobile Surfvergnügen beginnen. iPad-Nutzer brauchen eine kleinere Karte, die sogenannte Micro-SIM, die aber in der Regel im einmaligen Preis inbegriffen ist. Viele Mobilfunkanbieter bieten sogenannte Kombi-Karten, bei denen die Micro- in der normalen SIM-Karte integriert ist und sich einfach herausstanzen lässt.

Natürlich kann man auch die SIM aus dem Smartphone für das Tablet nutzen – auf Dauer dürfte es aber nervig sein, ständig hin und her zu wechseln. Die bequemere Variante ist, die Daten vom Handy per Funk direkt ans Tablet weiterzugeben. Mit WLan-Tethering können Sie Ihr Telefon zum mobilen Hotspot machen. Allerdings ist die Verbindung oft lahm, der Akku des Smartphones wird stark strapaziert. Hat Ihr Datentarif fürs Handy eine Volumenbeschränkung, haben Sie außerdem womöglich weder auf dem Handy noch auf dem Tablet genug „Saft“ zum schnellen Surfen.

Alle getesteten Tarife gelten lediglich in Deutschland. Bei Reisen ins Ausland ist – wie bei der Smartphonenutzung – Vorsicht geboten. Denn Daten-Roaming kann schnell verdammt teuer werden. Tablet-Surfer sollten sich deshalb vor der Reise bei ihrem Anbieter schlau machen.

PEXAN Marketing
PEXAN Shop

Advertisements

Über pexan

Selbständiger Unternehmer ....je mehr man gibt, desto mehr bekommt man. Je mehr Leuten ich helfe, desto mehr verdiene ich. Mit Network Marketing kann man nur gewinnen. http://www.Online-MLM-Insider.de/?ap_id=pexan
Galerie | Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s