HD Suisse hat ausgedient

Von Roger Zedi.

Am 29. Februar ist Schalttag. Ab dann schickt die SRG ihre TV-Programme hochaufgelöst in unsere Stuben. Die wichtigsten Fragen und Antworten.
Ende Februar beginnt für das Schweizer Fernsehen eine neue Phase im langjährigen Übergang vom herkömmlichen Standard zum hochauflösenden HDTV. Am

HD Suisse gibt es nicht mehr: Mit der Umstellung wurde der bisherige Pioniersender überflüssig. Bild: Keystone

diesjährigen Schalttag schaltet die SRG alle sechs TV-Sender (SF 1, SF 2, TSR 1, TSR 2, RSI LA 1 und RSI LA 2) zusätzlich in HD auf.

Um in den Genuss der vollen Bild- und Tonqualität zu kommen, benötigt man selbstverständlich einen HD-fähigen Fernseher (HD-ready oder Full HD). Knapp drei von vier Schweizer Haushalten verfügen über einen solchen Flat-TV. Ausserdem ist ein digitaler Fernsehanschluss nötig.

Die Umstellung wirft noch weitere Fragen auf, wir haben die wichtigsten Antworten zusammengetragen:

1. Wie kann man die schweizerischen HD-Sender empfangen?

Die HD-Sender der SRG können erstens via Satellit empfangen werden, benötigt wird eine HD-fähige Satellitenanlage. Zweitens werden die HD-Sender auch von den Kabelnetzbetreibern für Kunden von Digital-TV aufgeschaltet. Auch Anbieter von digitalem Fernsehen via Telefonnetz werden die Sender weiterverbreiten.

2. Wenn SF 1 und SF 2 komplett in HD senden, was passiert mit HD Suisse?

HD Suisse wurde bereits am 31. Januar eingestellt. Als letzte Sendung wurde die Michael-Jackson-Doku «This Is It» ausgestrahlt. Die Konzession des international preisgekrönten Pioniersenders war übrigens von Anfang an befristet. Auf dem Satelliten wird künftig RSI LA 2 auf dieser Senderposition erscheinen. Bei Swisscom-TV und bei UPC-Cablecom ist eine statische Sendetafel zu sehen, künftig wird dort ein noch nicht bestimmter HD-Kanal eingespeist.

3. Wie erscheinen alte Einspielungen und Filme unter HD?

Eigenproduktionen, etwa «Benissimo» oder Sportübertragungen, und neue Filme und Serien werden in HD produziert oder eingekauft. Alte Schweizer Filme, die im Besitz der SRG sind, werden zudem nach und nach restauriert und in HD digitalisiert. Sendungen, die in herkömmlicher Auflösung aufgenommen worden sind, werden hochskaliert. Zur Hauptsendezeit betrifft dies 2012 noch etwa die Hälfte der Sendungen, bis in drei Jahren sollen aber schon über 90 Prozent «echtes» HD sein.

4. Was ändert sich für Kunden von Swisscom-TV?

Die bisherigen Sender SF 1 und SF 2 in Standardauflösung bleiben auf ihren gewohnten Senderpositionen. Die neuen SF-HD-Kanäle werden am Ende der Senderliste hinzugefügt und können von den Kunden anschliessend auf die von ihnen gewünschte Position verschoben werden.

5. Was ändert sich für Kunden der UPC-Cablecom?

Die neuen Kanäle SF 1 HD und SF 2 HD werden fortan via Digital-TV auf den Programmplätzen 1 und 2 erscheinen. Für Analogkunden wird sich nichts ändern, einen Termin für die Einstellung des klassischen Angebots gibt es bisher nicht.

6. Sunrise TV ist erst kürzlich gestartet. Was bedeutet die SRG-Strategie für diesen Anbieter?

Sunrise TV wird ab dem 29. Februar 2012 die sechs SRG-HD-Sender ebenfalls in das Programm aufnehmen wird. Auf Sunrise TV werden insgesamt 29 HD-Sender verfügbar sein.

7. Was sieht man mit einem alten Röhren-TV und analogem Empfang?

Kabelkunden mit Analogempfang können alle SRG-Programme sehen, solange ihr Kabelnetzunternehmen die digitalen Fernsehsignale der SRG in analoge umwandelt und weiter gibt. Die SRG strahlt bereits seit dem 25. Februar 2008 keine analogen Fernsehsignale mehr aus.

8. Was sehen Zuschauer über DVB-T?

Via das digitale Antennenfernsehen wird man weiterhin keine HD-Programme empfangen. Es wird vorläufig nicht auf HDTV umgestellt, weil das unwirtschaftlich wäre. Die ganze Sendetechnik müsste ersetzt werden, und die Endkunden müssten neue Empfangsgeräte kaufen.

9. Wann verschwinden SF 1 und SF 2 in Standardauflösung ganz und hat der alte Röhrenfernseher endgültig ausgedient?

Die SRG wird die Ausstrahlung in Standardauflösung via Satellit voraussichtlich Ende 2015 einstellen. Für Kabelkunden ändert sich so lange nichts, wie ihr Kabelnetzbetreiber weiterhin analogen Empfang und die SRG-Signale in Standardauflösung anbietet. Fernsehen übers Telefonnetz ist per se digital, hier ändert sich nichts. (Tages-Anzeiger)

PEXAN Marketing
Nutzen Sie Ihre Chance!
MEHR ZEIT & MEHR GELD

Advertisements

Über pexan

Selbständiger Unternehmer ....je mehr man gibt, desto mehr bekommt man. Je mehr Leuten ich helfe, desto mehr verdiene ich. Mit Network Marketing kann man nur gewinnen. http://www.Online-MLM-Insider.de/?ap_id=pexan
Galerie | Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu HD Suisse hat ausgedient

  1. CoD and More! schreibt:

    I almost never write remarks, however after looking at a few of the remarks on HD Suisse hat ausgedient | pexan.
    I do have a couple of questions for you if you tend
    not to mind. Is it only me or do some of the remarks appear like they are
    coming from brain dead folks? 😛 And, if you are posting at additional places, I would
    like to follow you. Would you make a list of every one of
    your social community sites like your linkedin profile, Facebook page or
    twitter feed?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s