Warum bei doppelt berufstätigen Paaren die Liebe gefährdet ist

Wenn in einer Beziehung beide Partner arbeiten, besteht die Gefahr, dass die emotionale Nähe verloren geht. «Entfremdung ist eine häufige Scheidungsursache geworden», sagt Guy Bodenmann, Professor für Klinische Psychologie an der Uni Zürich. Bodenmann verrät, was Beziehungen stark macht und wie man vermeidet, dass Alltagsmüll die Liebe erstickt.

Herr Bodenmann, für unsere Grosseltern war die Rollenteilung in den meisten Fällen klar: Der Mann ging arbeiten, die Frau kümmerte sich um Haushalt und Kinder. Heute versuchen viele Paare, sich in diese Aufgaben zu teilen. Erhöht das die Zufriedenheit oder bedeutet es zusätzlichen Stress?
GUY BODENMANN: Oft bedeutet es beides: zusätzlichen Stress, aber auch mehr Lebensqualität. Für die Frau ist Erwerbsarbeit positiv, wenn sie freiwillig arbeiten geht, wenn das Pensum angemessen ist und der Partner damit einverstanden ist. Dann ist Erwerbsarbeit ein protektiver Faktor, der beispielsweise vor einer «Hausfrauendepression» schützen kann. Wenn eine Frau aber primär aus finanziellem Druck arbeiten muss, dies gegen den Willen des Partners tut oder in Konflikt mit anderen Aufgaben kommt, ist es ein Risikofaktor für die Gesundheit.

Guy Bodenmann

Diese Probleme kann man einfach mit der großartigen Branche Network Marketing umgehen. Mit der wohl letzten Bastion der freien Marktwirtschaft, wird man eine ganz neue Art von persönlichem und wirtschaftlichem Erfolg erreichen!

PEXAN Marketing
Hanspeter Herzig

Advertisements

Über pexan

Selbständiger Unternehmer ....je mehr man gibt, desto mehr bekommt man. Je mehr Leuten ich helfe, desto mehr verdiene ich. Mit Network Marketing kann man nur gewinnen. http://www.Online-MLM-Insider.de/?ap_id=pexan
Galerie | Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s